Montag, 20. Mai 2019

Konstituierende Sitzung des Gemeinderats

Fliegender Wechsel im Ratssaal

Ilvesheim, 07, Juli 2014. (red/ms)┬áDie Gemeinderatsitzung am vergangenen Donnerstag waren genau genommen zwei Sitzungen: In der ersten wurden einige Gemeinder├Ąte f├╝r ihr langj├Ąhriges kommunalpolitisches Engagement geehrt werden und die ausscheidenden Gemeinderatsmitglieder verabschiedet. In der anschlie├čenden zweiten Sitzung kam der neue Gemeinderat zusammen. Dabei wurden zahlreiche Formalit├Ąten festgelegt: Die Fraktionen bestimmten ihre Vorsitzenden, die B├╝rgermeister Stellvertreter wurden gew├Ąhlt und die Aussch├╝sse┬ábesetzt. [Weiterlesen…]

CDU bleibt st├Ąrkste Kraft im Kreistag - FDP verliert weiter

Kreistagswahl: W├Ąhlervereinigungen und Gr├╝ne gewinnen

Rhein-Neckar, 03. Juni 2014. (red/ld) Drei Kreistagssitze mehr f├╝r die Gr├╝nen und die Freien W├Ąhler und einen f├╝r die erstmals angetretene Weinheimer Liste sind das Ergebnis der Wahl vom 25. Mai. Zwar verliert die CDU zwei Sitze, bleibt aber mit 36 Sitzen st├Ąrkste Kraft vor SPD und den Freien W├Ąhlern. [Weiterlesen…]

Nur geringe Ver├Ąnderungen im Gemeinderat

Freie W├Ąhler sind die Gewinner der Wahl

Ilvesheim, 29. M├Ąrz┬á 2014. (red/ms) Die Gewinner der Kommunalwahl in Ilvesheim sind die Freien W├Ąhler: Sie werden mit k├╝nftig sechs Sitzen die st├Ąrkste Fraktion bilden. An der Anzahl der Sitze von SPD, CDU und den Gr├╝nen ver├Ąndert sich nichts. Die IBL und FDP sind nicht im neuen Gemeinderat vertreten. Personell sind die Ver├Ąnderungen eher ├╝berschaubar: In jeder der vier vertretenen Fraktionen gibt es nur ein neues Gesicht zu sehen. Somit ist eher nicht damit zu rechnen, dass sich in den kommenden Jahren an der Ilvesheimer Kommunalpolitik allzu viel ver├Ąndern wird.
[Weiterlesen…]

Interessante Details zu den Europawahlen - teils deutliche Unterschiede

Europawahl: Unsere Gemeinden im Vergleich

Heidelberg/Mannheim/Rhein-Neckar, 26. M├Ąrz 2014. (red/pro) Aktualisiert. Bei der Europawahl lassen sich klare Aussagen treffen: SPD und AfD sind die Gewinner. Die FDP hat teils dramatische Verluste erlitten. Schaut man sich die Ergebnisse in den Gemeinden des Landtagswahlkreises Weinheim und im Rhein-Neckar-Kreis genauer an, gibt es interessante Details – beispielsweise ist die Wahlbeteiligung dieser Gemeinden besser als im Kreis insgesamt und die SPD gewinnt sogar ├╝ber den kreisweiten Vergleich. Wir haben f├╝r Sie die Zahlen mit teils ├╝berraschenden Zusammenh├Ąngen zusammengestellt. [Weiterlesen…]

Europawahl in Nordbaden

Wahlerfolge f├╝r SPD und AfD, CDU verliert, FDP erleidet herbe Niederlage

Mannheim-Buergerentscheid-Wahl-Buga-002-20130922_610Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar, 26. Mai 2014. (red/pro) Die Wahlbeteiligung bei der Europawahl ist in Deutschland deutlich gestiegen: von 43,3 Prozent 2009 auf 48,1 Prozent 2014. Nordbaden hat nur einen Europa-Abgeordneten – Peter Simon (SPD) aus Mannheim. Nach der vorl├Ąufigen Ausz├Ąhlung der Europawahl 2014 im Rhein-Neckar-Kreis bleibt die CDU st├Ąrkste Kraft – die SPD legt aber deutlich zu. Die AfD erh├Ąlt mehr Stimmen als im Bundesschnitt, Gr├╝ne verlieren leicht, Die Linke gewinnt leicht, die FDP verliert enorm. Heidelberg und der Rhein-Neckar-Kreis liegen bei der Wahlbeteiligung deutlich ├╝ber dem Bundesdurchschnitt, Mannheim deutlich darunter. Die NPD spielt keine Rolle. [Weiterlesen…]

Kleinstparteien haben gro├če Chancen

Die Europawahl am 25. Mai

Rhein-Neckar, 16. April 2014. (red/ms) Am 25. Mai steht neben den Kommunalwahlen in Baden-W├╝rttemberg die 8. Europawahl an – erstmals ohne Sperrklausel in Deutschland. Das bedeutet, dass diesmal auch kleinere Parteien eine Chance haben werden, zumindest einen Sitz im Europaparlament zu erhalten. Hier finden Sie Informationen und Hintergr├╝nde zur Wahl. [Weiterlesen…]

Dr. Erich Henn Spitzenkandidat

CDU stellt Liste zur Kommunalwahl auf

Ilvesheim, 26. Februar 2014. (red/pm) Die CDU Ilvesheim hat ihre Kandidaten f├╝r die Kommunalwahl am 25. Mai 2014 aufgestellt. [Weiterlesen…]

Au├čerplanm├Ą├čige Ausgabe

Urnenfeld wird in Stand gesetzt

Ilvesheim, 11. Februar 2014. (red/ms) Seit 1998 gibt es auf dem Friedhof in Ilvesheim-Nord ein anonymes Urnengrabfeld. Mittlerweile fanden dort ├╝ber 150 Beisetzungen statt. Im Sommer wurden Ma├čnahmen durchgef├╝hrt, um das Feld in Stand zu halten. Der Gemeinderat genehmigte vergangene Woche die au├čerplanm├Ą├čigen Ausgaben in H├Âhe von gut 6.500 Euro, die daf├╝r anfielen. Au├čerdem entschied man sich, f├╝r etwa 4.000 Euro einen Granitstein aufstellen zu lassen, der trauernden B├╝rgern die M├Âglichkeit bieten soll, Blumenschmuck vorbeizubringen. [Weiterlesen…]

Haushalt 2014

Es soll gespart werden – aber blo├č nicht beim Lebensstandard

Ilvesheim, 07. Februar 2014. (red/ms) Das Haushaltsvolumen der Gemeinde betr├Ągt f├╝r dieses Jahr etwa 26,4 Millionen Euro. Das sind knapp drei Millionen Euro mehr als im Vorjahr. B├╝rgermeister Andreas Metz spricht von einem „Rekord bei den Steuereinnahmen“ – doch den gestiegenen Einnahmen stehen ebenfalls stark gestiegene Ausgaben entgegen: Insbesondere die Kosten f├╝r die Kinderbetreuung sind immens. Au├čerdem sind f├╝r die n├Ąchsten Jahren Gro├čprojekte geplant, die die R├╝cklagen der Gemeinde komplett verzehren und eine Kreditaufnahme von mehr als f├╝nf Millionen Euro erzwingen werden. Trotzdem geben sich die meisten im Gemeinderat optimistisch. Ist dieser Optimismus gerechtfertigt?┬á [Weiterlesen…]

Ilvesheim und Seckenheim treffen sich zur Beratung

Fortschritt bei der Neuen Neckarbr├╝cke?

neckarbruecke-9303-120921

 

Ilvesheim , 17. Januar 2013. (red/pm) Die Verkehrsbelastung in Ilvesheim und Seckenheim ist enorm. Die Ortsdurchfahrten werden sogar so h├Ąufig befahren, wie sonst keine anderen in Baden-W├╝rttemberg. Die schon lange geplante Neue Neckarbr├╝cke k├Ânnte diesen Missstand aus der Welt schaffen – doch dazu braucht es Gelder vom Land. Am 7. Januar trafen sich Repr├Ąsentanten zu einem Gespr├Ąch, in dem gekl├Ąrt werden sollte, wie man weiter vorgehen will. Die Resultate sorgen nur m├Ą├čig f├╝r Zuversicht. [Weiterlesen…]

Spender n├Âtig f├╝r ein gutes Gelingen

Baumlehrpfad wird gr├╝nes Klassenzimmer

Ilvesheim, 19. Dezember 2013. (red/ms) In Ilvesheim Nord, zwischen der Wallstadter Stra├če und dem Brunnenweg, besteht bereits ein Baumlehrpfad. Dieser wurde in der Vergangenheit vernachl├Ąssigt, soll nach einem Antrag der SPD nun aber weiter ausgebaut werden – dabei soll nicht nur ein Wanderweg entstehen, sondern auch ein gr├╝nes Klassenzimmer f├╝r Kinder.┬á [Weiterlesen…]

Gemeinderat zufrieden mit der Situation

Wasserpreis bleibt konstant – trotz erh├Âhter Bezugusgeb├╝hren

Stabiler Wasserpreis – trotz „zehn Prozent Verlust“ durch undichte Leitungen.

 

Ilvesheim, 19. Dezember 2013. (red/ms)┬áDie Einnahmen aus der gemeindeeigenen Wasserversorung sollen kostendeckend sein. Allerdings ist es nahezu unm├Âglich, dies auf den Euro genau umzusetzen. In der Vergangenheit musste die Gemeinde teilweise enorme Einbu├čen verzeichnen – negativer Rekord ist dabei das Jahr 2001: 123.000 Euro Verlust f├╝r die Gemeindekasse. In den vergangenen f├╝nf Jahren scheint man allerdings auf einem deutlich besseren Weg zu sein: Obwohl sich die Bezugsgeb├╝hren f├╝r die Gemeinde kontinuierlich erh├Âhen, stiegen die Preise f├╝r die B├╝rger seit 2009 nicht mehr an – auch 2014 werden die Kosten, wie im Vorjahr, 2,00 Euro pro Kubikmeter betragen. [Weiterlesen…]

Hans-Ulrich Sckerl, Obmann im EnBW-Untersuchungsausschuss, fordert Schiedsklage

„CDU kann nicht mit Geld umgehen“ – 778.621.577,78 Euro Schaden

sckerl_b90

Hans-Ulrich Sckerl. Foto: B90/Die Gr├╝nen

Rhein-Neckar/Stuttgart, 21. November 2013. (red/pm) Der Weinheimer Landtagsabgeordneten Uli Sckerl, Obmann der Gr├╝nen im EnBW-Untersuchungsausschuss zum ÔÇ×EnBW-DealÔÇť fordert die CDU auf, ihre Blockadehaltung zu beenden und eine Schiedsklage zu unterst├╝tzen, damit man hunderte Millionen Euro, die f├╝r die ├ťbernahme eines Aktienpakets zuviel bezahlt hat, zur├╝ckholen kann. [Weiterlesen…]

Ilvesheims Bewerbung f├╝r das "Alla Hopp"-Projekt

Begeisterung im Gemeinderat und in der Bev├Âlkerung

Als Standort f├╝r die Bewerbung zum "Alla Hopp"-Projekt w├Ąhlte man den Neckarbogen aus. Foto: Aus der ├Âffentlichen Vorlage.

Als Standort f├╝r die Bewerbung zum „Alla Hopp“-Projekt w├Ąhlte man den Neckarbogen aus. Foto: Aus der ├Âffentlichen Vorlage.

Ilvesheim, 27. September 2013. (red/ms) Gr├Â├čtes Thema in der gestrigen Gemeinderatssitzung, war die Bewerbung f├╝r das Projekt „Alla Hopp“ der Dietmar Hopp Stiftung. Mehr als 180 Kommunen in der Rhein-Neckar-Region haben die M├Âglichkeit, sich zu bewerben und einen Zuschuss in H├Âhe von rund zwei Millionen Euro f├╝r die Errichtung einer Bewegungs- und Begegnungsst├Ątte zu erhalten. Allerdings werden am Ende nur achtzehn Kommunen ausgew├Ąhlt. Gestern hat die Verwaltung ihr Bewerbungskonzept vorgestellt. [Weiterlesen…]

St. Josef Kindergarten erweitert sein Betreuungsangebot

Zwanzig Neue Ganztagespl├Ątze

Ilvesheim, 27. September 2013. (red/ms) Die Katholische Kirchengemeinde plant, das Betreuungsangebot im St. Josef Kindergarten um bis zu 20 Ganztagespl├Ątze zu erweitern. Anfragen nach einem solchen Betreuungsplatz liegen intern bereits vor. Der Bedarf nach ganzt├Ągiger Betreuung steigt in Ilvesheim seit Jahren kontinuierlich an. Und obwohl das Angebot der Gemeinde vergleichsweise gut ausgepr├Ągt ist, k├Ânnen einige W├╝nsche noch nicht erf├╝llt werden. [Weiterlesen…]

Bem├╝hungen vielleicht vergebens

Verkehrsberuhigung im Drosselweg?

Ilvesheim, 27. September 2013. (red/ms) Die CDU hat gestern im Gemeinderat den Antrag eingebracht, im Drosselweg Schwellen zu errichten, um den Verkehr zu beruhigen. Im Drosselweg gibt es keine Gehwege. Kinder m├╝ssen sich die Stra├če mit den Autos teilen. Dies ist insbesondere deswegen problematisch, weil sich dort auch eine evangelische Kindertagesst├Ątte befindet. ├ťber den Grundsatz, den Verkehr dort zu beruhigen, waren sich alle Gemeinder├Ąte einig. Diskussion gab es allerdings dar├╝ber, wie dies am sinnvollsten zu tun sei. Am Ende hat ohnehin die Verkehrsbeh├Ârde das letzte Wort. [Weiterlesen…]

Wahlkreis Heidelberg-Weinheim

Kandidaten zur Wahl

wahlparty hd-130922- IMG_0101

Rhein-Neckar, 24. September 2013. (red) In Heidelberg haben wir Dr. Franziska Brantner, Lothar Binding, Sahra Mirow und Jens Brandburg bei der Wahlparty getroffen. Wir dokumentieren Statements, die gegen 21:00 Uhr abgegeben wurden. Dr. Karl A. Lamers feierte mit Parteifreunden im „Reichsapfel“ und hat sich Montagnachmittag telefonisch gemeldet. [Weiterlesen…]

"Unsere" Kommunen im Vergleich

Hirschberg am „schw├Ąrzesten“ und andere Details der BTW13

Mannheim-Buergerentscheid-Wahl-Buga-002-20130922_610(2)

Rhein-Neckar, 23. September 2013. (red/aw/ld) Die FDP ist abgew├Ąhlt worden. Nicht jedoch in unserem Berichtsgebiet – in allen zehn Gemeinden f├╝r die wir Ortszeitungen machen, kamen die Liberalten ├╝ber die F├╝nfprozenth├╝rde. Wir haben uns die Wahlergebnisse genau angeschaut und es gibt viele interessante Details zu entdecken. [Weiterlesen…]

Gr├╝ne st├Ąrker als im Bundesvergleich

Nordbaden w├Ąhlt schwarz!

btw 300Heidelberg/Mannheim/Rhein-Neckar, 23. September 2013. (red/aw) Deutschland hat gewählt: Die Union ist stärkste Partei – die FDP ist draußen. Doch wie haben die Wahlkreise in der Metropolregion Rhein-Neckar entschieden? Wir haben für Sie die Übersicht behalten und verglichen. Das Ergebnis zeigt: Nordbaden wählt schwarz! Alle Gewinner und Verlierer in den Wahlkreisen Mannheim, Heidelberg/Weinheim und Rhein-Neckar finden Sie hier. [Weiterlesen…]

Bundestagswahl 2013

CDU auch in Ilvesheim st├Ąrkste Partei

Ilvesheim, 23. September 2013. (red/sw) 79,9 Prozent der Ilvesheimer nahmen am Sonntag ihr Wahlrecht wahr und gingen zur Urne. Die Ilvesheimer sind flei├čige W├Ąhler, bundesweit lag die Wahlbeteiligung bei 71,5 Prozent. Dr. Karl A. Lamers (CDU) r├Ąumt ab und erreicht 44,3 Prozent – Dirk Niebel (FDP) bricht brachial ein. [Weiterlesen…]