Dienstag, 21. Mai 2019

Konstituierende Sitzung des Gemeinderats

Fliegender Wechsel im Ratssaal

Ilvesheim, 07, Juli 2014. (red/ms) Die Gemeinderatsitzung am vergangenen Donnerstag waren genau genommen zwei Sitzungen: In der ersten wurden einige Gemeinderäte für ihr langjähriges kommunalpolitisches Engagement geehrt werden und die ausscheidenden Gemeinderatsmitglieder verabschiedet. In der anschließenden zweiten Sitzung kam der neue Gemeinderat zusammen. Dabei wurden zahlreiche Formalitäten festgelegt: Die Fraktionen bestimmten ihre Vorsitzenden, die Bürgermeister Stellvertreter wurden gewählt und die Ausschüsse besetzt. [Weiterlesen…]

CDU bleibt stärkste Kraft im Kreistag - FDP verliert weiter

Kreistagswahl: Wählervereinigungen und Grüne gewinnen

Rhein-Neckar, 03. Juni 2014. (red/ld) Drei Kreistagssitze mehr für die Grünen und die Freien Wähler und einen für die erstmals angetretene Weinheimer Liste sind das Ergebnis der Wahl vom 25. Mai. Zwar verliert die CDU zwei Sitze, bleibt aber mit 36 Sitzen stärkste Kraft vor SPD und den Freien Wählern. [Weiterlesen…]

Warum eine erwünschte Maßnahme vorerst nicht realisierbar ist

Kein Fußweg über die Stauwehr

Ilvesheim, 01. März 2014. (red/ms) Die Fraktion der Freien Wähler beantragte bereits 2012, die Stauwehr Ladenburg mit einem Fußweg zu versehen und so eine zusätzliche Option zu schaffen, um den Neckar zu überqueren. Auch wenn das Vorhaben grundsätzlich auf große Zustimmung trifft, machen einige Umstände eine Umsetzung fast unmöglich: Es gibt rechtliche Restriktionen und wenig Geld. [Weiterlesen…]

Peter Riemensperger ist Spitzenkandidat

Freie Wähler stellen Liste zur Kommunalwahl auf

Ilvesheim, 26. Februar 2014. (red/pm) Die Freien Wähler Ilvesheim haben ihre Kandidaten für die Kommunalwahl am 25. Mai 2014 aufgestellt. [Weiterlesen…]

Außerplanmäßige Ausgabe

Urnenfeld wird in Stand gesetzt

Ilvesheim, 11. Februar 2014. (red/ms) Seit 1998 gibt es auf dem Friedhof in Ilvesheim-Nord ein anonymes Urnengrabfeld. Mittlerweile fanden dort über 150 Beisetzungen statt. Im Sommer wurden Maßnahmen durchgeführt, um das Feld in Stand zu halten. Der Gemeinderat genehmigte vergangene Woche die außerplanmäßigen Ausgaben in Höhe von gut 6.500 Euro, die dafür anfielen. Außerdem entschied man sich, für etwa 4.000 Euro einen Granitstein aufstellen zu lassen, der trauernden Bürgern die Möglichkeit bieten soll, Blumenschmuck vorbeizubringen. [Weiterlesen…]

Haushalt 2014

Es soll gespart werden – aber bloß nicht beim Lebensstandard

Ilvesheim, 07. Februar 2014. (red/ms) Das Haushaltsvolumen der Gemeinde beträgt für dieses Jahr etwa 26,4 Millionen Euro. Das sind knapp drei Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Bürgermeister Andreas Metz spricht von einem „Rekord bei den Steuereinnahmen“ – doch den gestiegenen Einnahmen stehen ebenfalls stark gestiegene Ausgaben entgegen: Insbesondere die Kosten für die Kinderbetreuung sind immens. Außerdem sind für die nächsten Jahren Großprojekte geplant, die die Rücklagen der Gemeinde komplett verzehren und eine Kreditaufnahme von mehr als fünf Millionen Euro erzwingen werden. Trotzdem geben sich die meisten im Gemeinderat optimistisch. Ist dieser Optimismus gerechtfertigt?  [Weiterlesen…]

Freie Wähler nominieren Kandidaten für die Kreistagswahl

Der Ilvesheimer Peter Riemensperger führt die Liste an

Ilvesheim/Edingen-Neckarhausen/Ladenburg, 06. Februar 2014. (red/pm) Die Freien Wähler haben am 04. Februar im Ilvesheimer Gasthaus „Adler“ ihre Kandidaten zur Kreistagswahl für den Wahlkreis 4, dem Edingen-Neckarhausen, Ilvesheim und Ladenburg angehören, nominiert. [Weiterlesen…]

Spender nötig für ein gutes Gelingen

Baumlehrpfad wird grünes Klassenzimmer

Ilvesheim, 19. Dezember 2013. (red/ms) In Ilvesheim Nord, zwischen der Wallstadter Straße und dem Brunnenweg, besteht bereits ein Baumlehrpfad. Dieser wurde in der Vergangenheit vernachlässigt, soll nach einem Antrag der SPD nun aber weiter ausgebaut werden – dabei soll nicht nur ein Wanderweg entstehen, sondern auch ein grünes Klassenzimmer für Kinder.  [Weiterlesen…]

Gemeinderat zufrieden mit der Situation

Wasserpreis bleibt konstant – trotz erhöhter Bezugusgebühren

Stabiler Wasserpreis – trotz „zehn Prozent Verlust“ durch undichte Leitungen.

 

Ilvesheim, 19. Dezember 2013. (red/ms) Die Einnahmen aus der gemeindeeigenen Wasserversorung sollen kostendeckend sein. Allerdings ist es nahezu unmöglich, dies auf den Euro genau umzusetzen. In der Vergangenheit musste die Gemeinde teilweise enorme Einbußen verzeichnen – negativer Rekord ist dabei das Jahr 2001: 123.000 Euro Verlust für die Gemeindekasse. In den vergangenen fünf Jahren scheint man allerdings auf einem deutlich besseren Weg zu sein: Obwohl sich die Bezugsgebühren für die Gemeinde kontinuierlich erhöhen, stiegen die Preise für die Bürger seit 2009 nicht mehr an – auch 2014 werden die Kosten, wie im Vorjahr, 2,00 Euro pro Kubikmeter betragen. [Weiterlesen…]

Ilvesheims Bewerbung für das "Alla Hopp"-Projekt

Begeisterung im Gemeinderat und in der Bevölkerung

Als Standort für die Bewerbung zum "Alla Hopp"-Projekt wählte man den Neckarbogen aus. Foto: Aus der öffentlichen Vorlage.

Als Standort für die Bewerbung zum „Alla Hopp“-Projekt wählte man den Neckarbogen aus. Foto: Aus der öffentlichen Vorlage.

Ilvesheim, 27. September 2013. (red/ms) Größtes Thema in der gestrigen Gemeinderatssitzung, war die Bewerbung für das Projekt „Alla Hopp“ der Dietmar Hopp Stiftung. Mehr als 180 Kommunen in der Rhein-Neckar-Region haben die Möglichkeit, sich zu bewerben und einen Zuschuss in Höhe von rund zwei Millionen Euro für die Errichtung einer Bewegungs- und Begegnungsstätte zu erhalten. Allerdings werden am Ende nur achtzehn Kommunen ausgewählt. Gestern hat die Verwaltung ihr Bewerbungskonzept vorgestellt. [Weiterlesen…]

St. Josef Kindergarten erweitert sein Betreuungsangebot

Zwanzig Neue Ganztagesplätze

Ilvesheim, 27. September 2013. (red/ms) Die Katholische Kirchengemeinde plant, das Betreuungsangebot im St. Josef Kindergarten um bis zu 20 Ganztagesplätze zu erweitern. Anfragen nach einem solchen Betreuungsplatz liegen intern bereits vor. Der Bedarf nach ganztägiger Betreuung steigt in Ilvesheim seit Jahren kontinuierlich an. Und obwohl das Angebot der Gemeinde vergleichsweise gut ausgeprägt ist, können einige Wünsche noch nicht erfüllt werden. [Weiterlesen…]

„Großstadtdschungel“ am 21. September

Schnitzeljagd rund um Deutschlands schönste Insel

Ilvesheim, 09. September 2013. (red/pm) Die Freien Wähler laden alle Interessierten herzlich zu einer Schnitzeljagd am 21. September ein. [Weiterlesen…]

Welche Maßnahmen versprechen wirkliche Besserung?

Verkehrsberuhigung in Ilvesheim

Der Gemeinderat ist sich einig: Man braucht eine neue Neckarbrücke. Viele verkehrsberuhigende Maßnahmen wurden bereits vorgeschlagen und abgelehnt.

Der Gemeinderat ist sich einig: Man braucht eine neue Neckarbrücke. Viele verkehrsberuhigende Maßnahmen wurden bereits vorgeschlagen und abgelehnt.

 

Ilvesheim, 21. Juni 2013 (red/ms) Der Gemeinderat hat gestern einen Maßnahmenkatalog verabschiedet, in dem zahlreiche Möglichkeiten aufgeführt sind, wie der Lärm in der Gemeinde reduziert werden kann. Doch wie realistisch sind diese Maßnahmen und wie gut werden sie geeignet sein, den Verkehr nachhaltig zu beruhigen? [Weiterlesen…]

Gute Aussichten für die Zukunft

Reicht Ilvesheims Kinderbetreuung aus?

Ilvesheim, 21. Juni 2013 (red/ms) Inzwischen sind es nicht einmal mehr zwei Monate, bis am 01. August der Rechtsanspruch auf einen Kinderbetreungsplatz für Ein- bis Dreijährige in Kraft tritt. Dieser Anspruch gilt ohne Einschränkung und kann im Zweifelsfall eingeklagt werden. Die Gemeinde ist zwar überdurchschnittlich gut aufgestellt – doch wird das ausreichen? [Weiterlesen…]

Die Schulleiter informieren den Gemeinderat über das Konzept

Werkrealschule „Unterer Neckar“ soll zur Ganztagsschule werden

Ilvesheim, 21. Juni 2013. (red/ms) Seit September 2010 betreiben die Stadt Ladenburg und die Gemeinden Edingen-Neckarhausen und Ilvesheim die gemeinsame Werkrealschule „Unterer Neckar“. Jetzt soll die Einrichtung zu einer Ganztagsschule werden und Ladenburg bittet die beiden Partnergemeinden um finanzielle Beteiligung.

[Weiterlesen…]

Gemeinderat einigt sich, wie die Erweiterung der Grundschule aussehen soll

Der Neubau hat ein Konzept bekommen

Ilvesheim, 17. Mai 2013 (red/ms) Im Februar diesen Jahres beschloss der Gemeinderat, die Friedrich-Ebert-Schule um einen Neubau zu erweitern, um mit den wachsenden Schülerzahlen in den kommenden Jahren zurecht zu kommen. Eine Planung für den Raumbedarf diente als Grundlage für eine Kostenschätzung, es war jedoch bis dahin noch kein architektonischer Entwurf. 

Ein konkretes Konzept wurde in einer nicht-öffentlichen Sitzung des Technischen Ausschusses vom 07. Mai vorgestellt. Anwesend waren neben dem zuständigen Architekten auch die Schulleiterin Frau Hochreuter und Herr Lang, ein Diplom-Ingenieur, der die Gemeinde bei Betreuung des Projekts begleitet. [Weiterlesen…]

Fehlende Debatte: Der Rechtsradikalismus ist unter uns

Die NPD macht Punkte

Rhein-Neckar/Heidelberg/Mannheim/Ludwigshafen, 04. Oktober 2012. (red/pro) Heidelberger Bürger/innen und weitere Demonstranten aus dem Umland haben der NPD in Heidelberg gezeigt, dass die rechtsextreme Partei nicht willkommen ist. Wer jetzt glücklich und selbstzufrieden nach Hause geht und denkt, man „hat es den Braunen“ mal wieder gezeigt, der kann das tun und irrt doch gleichzeitig gewaltig. Die „Braunen“ haben sich ebenso gezeigt, sie tun das im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten und versuchen daraus Profit zu schlagen. [Weiterlesen…]