Donnerstag, 29. Oktober 2020

FassadendÀmmung auch in der Innenstadt

Rhein-Neckar, 21. Februar 2014. (red/pm) Seit dem 12. Februar 2014 ist in Baden-WĂŒrttemberg das novellierte Nachbarrechtsgesetz in Kraft getreten. Das neue Nachbarrechtsgesetz in Baden-WĂŒrttemberg erleichtert die DĂ€mmung von HĂ€usern, die an der GrundstĂŒcksgrenze stehen. [Weiterlesen…]

Aktuelle Interimslösung bis zum Neubau des Sperrtors fĂŒr Ladenburg und Ilvesheim

Schutz vor Hochwasser bald wieder bei 100 Prozent

Hochwasser_Sperrtor_25102013_Ilvesheim_Ladenburg_004-0099-2

Der BĂŒrgermeister von Ilvesheim, Andreas Metz, im GesprĂ€ch mit dem Baudirektor Jörg Huber und GĂŒnter BlĂ€ĂŸ (Stadt Ladenburg).

 

Ilvesheim/Ladenburg, 25. Oktober 2013. (red/aw) Die Gemeinde Ilvesheim, die Stadt Ladenburg und das Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) Heidelberg informierten heute ĂŒber den aktuellen Stand des Hochwasserschutzes in Ladenburg und Ilvesheim. Derzeit laufen die kurzfristig anberaumten Sanierungsmaßnahmen, um die Sicherheit der Bevölkerung bis zum Neubau des Hochwassersperrtores zu garantieren. Bei einer Inspektion im April 2013 stellte das WSA fest, dass akuter Handlungsbedarf bestĂŒnde, da die Stahlkonstruktion der Korrosion schneller und stĂ€rker zum Opfer fiel als ursprĂŒnglich erwartet. Auf den Neubau, der spĂ€testens im Jahr 2017 fertig gestellt sein soll, kann nicht mehr gewartet werden. Dies verdeutlichte auch das Hochwasser im Mai diesen Jahres. Die Sanierungsarbeiten sollen im Mitte Dezember fertig sein, das Hochwassersperrtor dann wieder volle Sicherheit garantieren.  [Weiterlesen…]

Die "Hauptstraße" und "Im Mahrgrund" werden ausgebessert

Eine Million fĂŒr Straßenarbeiten

ILvesheim, 26. April 2013. (red/ms) Bei einem Abwasserschaden in der Hauptstraße wurden erhebliche MĂ€ngel festgestellt, jetzt soll ein großer Straßenabschnitt komplett erneuert werden. Dabei will der Gemeinderat auch die Trinkwasserleitungen ersetzen. Außerdem wird im Bereich der Bushaltestelle „Deidesheimer Straße“ der Boden neu gepflastert und ein neues WartehĂ€usschen gebaut. Auch „Im Mahrgrund“ wird der Streckenabschnitt von der Erbacher Straße bis zur Goethestraße saniert. FĂŒr die Bauarbeiten sind in den HaushaltsplĂ€nen fĂŒr 2013 und 2014 jeweils 500.00 Euro vorgesehen.

Der Gemeinderat beauftragt das ArchitektenbĂŒro conceptplan4

800.000 Euro fĂŒr einen neuen, alten Festplatz

Ilvesheim, 26. April 2013. (red/ms) In Ilvesheim sollen außer dem Neckarstadion in naher Zukunft auch der Festplatz beim Schlossfeld und das Freibad erneuert werden. Gestern wurde im Gemeinderat beschlossen, wie man bei der Sanierung des Festplatzes vorgehen will: Ähnlich wie beim Neckarstadion soll zunĂ€chst eine Basisvariante umgesetzt werden, die anschließend noch durch zusĂ€tzliche Optionen erweitert werden kann. FĂŒr die Umsetzung ist das ArchitektenbĂŒro conceptplan4 beauftragt worden. [Weiterlesen…]

Laut Landtagsabgeordnetem Uli Sckerl bedroht die EU die kommunale Wasserverorgung

Trinkwasser bald nur noch fĂŒr Reiche?

Schriesheim/Rhein-Neckar, 05. MĂ€rz 2013. (red/zef) Schwerpunktthema der GrĂŒnen Kreisversammlung am 28. Februar war etwas, das jeden betrifft: Die Wasserversorgung. Am 28. Juli 2010 erklĂ€rten die Vereinten Nationen den Zugang zu sauberem Wasser zu einem Menschenrecht. Das Problem ist jedoch: Dies ist gesetzlich nicht bindend. Laut Uli Sckerl, dem Vorsitzenden der GrĂŒnen Rhein-Neckar, möchte nun die EuropĂ€ische Kommission, die Regierung der EU, dieses Recht unterlaufen. Bereits 1,2 Millionen BĂŒrgerInnen der EU haben sich in einer EuropĂ€ischen BĂŒrgerinitiative (EBI) dagegen ausgesprochen. [Weiterlesen…]